Schöne Aquarium-Deko erfreut Mensch und Fisch

Ein Aquarium ist ja eine Unterwasserwelt im Kleinen. Die meisten Besitzer sehen ein Aquarium daher nicht nur als als einen zu betreuenden Lebensraum, der von interessanten Fischen und anderem Getier bevölkert wird, sondern auch als eine Welt, die gestaltet werden will.  Den Bewohnern des Aquariums soll es an nichts fehlen; aber es soll auch schön aussehen!

Der Aquarium-Deko kommt hierbei eine große Bedeutung zu. Und manchmal verrät ein Blick in ein privates Aquarium mehr, als dem Besitzer lieb ist. Wer zum Beispiel am „Meeresgrund“ Mini-Amphoren und kleine Schiffwracks angebracht hat, ist womöglich ein verkappter Abenteurer und Forscher, der sich nun in seinem Aquarium austobt.

Genug Platz für Aquarium-Deko schaffen

Der Aquarium-Deko geht als Arbeitsschritt eine wichtige Entscheidung voraus: die Größe des Aquariums will wohl überlegt sein, vor allem zum Wohle der Lebewesen und Pflanzen. Manche mögen zudem große Aquarien, die als Blickfang ein ganzes Zimmer dominieren; aber wenn es den Besitzer freut, stets gezielt auf die Gesellen mit den Flossen  blicken zu können, darf das so sein. Wenn man sich für ein Format entschieden hat, spielt natürlich auch das System des Wasseraustauschs eine große Rolle.

Planen oder improvisieren?

Der Boden eines Aquariums besteht meist aus Kieseln. Die richtige Aquarium-Deko bietet da zusätzliche „Wohnmöglichkeiten“ mit Höhlen und Verstecken. Wer es gern akkurat mag, legt die Aquarium-Deko nach genauen Plänen an. Die Pflanzen werden in Reihe gesetzt, sonstige Aquarium-Deko wird in den Ecken platziert. Der etwas verspieltere Typ wählt Zweckfremdes, wie alte Mini-TVs, Anker oder sonstige „Schmuckstücke“, die wie ein zu bergender Schatz am Meeresgrund wirken. Beliebt sind auch Taucher, oder ein Totenschädel. Aquarium-Deko kann, wenn man einen Sinn für Kreativität hat, ständig geändert werden nach dem Motto: Erlaubt ist, was gefällt. Was auch für die Bewohner im Becken gelten sollte.

Bei aller Opulenz im Becken darf man aber auch den Nutzaspekt nicht vernachlässigen. Vor das Aquarium bzw. darum herum muss man nicht immer unbedingt Fliesen legen; es ist aber empfehlenswert.  Dies verhindert Überschwemmungen auf dem Teppich, und man kann in Ruhe Dinge heraus nehmen und austauschen, ohne dass ein Malheur passiert. Last, but not least: Wem wirklich etwas  an Natur und Umwelt liegt, der sollte bei der Wahl seiner Fische darauf achten, keine gefährdeten Fisch-Arten ins Aquarium zu setzen.