Das größte tropische Aquarium Deutschlands entdecken

Ein großer Teil der Bevölkerung würde das größte tropische Aquarium Deutschlands sicherlich in Hamburg, Bremerhaven oder Kiel vermuten. In Wirklichkeit liegt diese Unterwasserattraktion auf der drittgrößten deutschen Insel – nämlich auf der Ostseeinsel Fehmarn. Diese liegt zwischen der Kieler Bucht und der Mecklenburger Bucht. Das Meereszentrum Fehmarns zählt zu den größten Aquarien Europas und wurde bereits 1998 als größtes seiner Art in das Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen.

Aquarien mit riesiger Artenvielfalt

Auf einer Fläche von insgesamt 5.000 qm präsentiert das Meereszentrum Fehmarn mehrere tausend Meerestiere aus aller Welt. Über 4 Millionen Liter Wasser bereiten den vielen unterschiedlichen Meeresbewohnern einen Lebensraum nach Maß.

Allein schon das Ozeanaquarium, das diverse Haiarten wie Sandtiger- oder auch Zitronenhaie beherbergt, umfasst rund 3 Millionen Liter Meerwasser. Dieses Riesenbecken wird ferner auch von Feuerfischen, Muränen, Muscheln, Krebsen und Korallen bewohnt.

Die fantastische Unterwasserwelt entfaltet sich in vielen weiteren Schauaquarien, die etwa mit Seesternen, Nemos sowie Steinfischen aufwarten.

Verschiedene Attraktionen erwarten Sie

Das Meereszentrum verfügt über insgesamt drei Highlights: den Korallengarten, den Rifftunnel und die Haiwelten.

Im Korallengarten kommt die wundervolle Farbenpracht der tropischen Meere zum Vorschein. Viele Pflanzen und Fische, die in der Natur oft nur selten anzutreffen sind, können hier in aller Ruhe bewundert werden. Äußerst beeindruckend ist auch der 10 Meter lange Acrylglastunnel. In diesem Rifftunnel sind Sie mitten drin im Geschehen. Umgeben von etwa 400.000 Liter Wasser, sehen Sie hautnah Rochen, Riesenzackenbarsche und hunderte von Schwarmfischen vorbeigleiten.

Im Bereich der Haiwelten können Sie den Räubern der Meere Auge in Auge begegnen. Insgesamt sind hier 12 Haiarten, unter anderem Ammen- und Schwarzspitzenriffhaie wie auch ein drei Meter großer Sandtigerhai, zuhause. Das Meereszentrum ist seit vielen Jahren Partner des Schutzprogramms „Sharkprojekt“.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Das Aquarium ist von November bis Februar in der Zeit von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet. Während der anderen Monate schließt die Anlage erst um 18.00 Uhr. Somit kann das Meereszentrum das ganze Jahr über besucht werden. Erwachsene zahlen 11,00 EUR, wobei Schüler, Studenten, Senioren und Behinderte mit einer Ermäßigung von 2 EUR rechnen können. Kinder zahlen für den Eintritt dagegen 6,50 bis 7,00 EUR.

Um die Tiere nicht zu verstören, ist das Fotografieren mit Blitz nicht gestattet. Für einen Rundgang sollten Sie mindestens eine Stunde einplanen.